Donnerstag, 22. August 2019

Abschlussbericht der JF zum Kreiszeltlager 2016

Abschlussbericht der JF zum Kreiszeltlager 2016

Nach 8 Tagen sind nun die Jugendlichen unserer Jugendfeuerwehr aus dem Zeltlager in Helmstedt zurückgekehrt.

Eine spannende Woche mit vielen verschiedenen Angeboten stand auf dem Programm und das Wetter spielte zur großen Freude aller Beteiligten, nach anfänglichen Kapriolen, doch noch mit.
Gleich am Sonntag zu Beginn des Zeltlager zeigte uns das DRK Helmstedt den Umgang mit dem Spineboard bei Verletzungen der Wirbelsäule, sowie die Herz- Lungen- Wiederbelebung. Die Taucher der Wasserwacht Gifhorn zeigten ihr Können im Tauchcontainer, sowie die Rettung einer Person einen Steilhang hinunter und in ein Boot.
Weiter ging es am Montag mit Schwimmen im Waldbad Birkerteich und einer Stadtrallye durch Helmstedt mit verschiedenen Spielen und Quizfragen.
Am Dienstagnachmittag konnten dann alle Jugendlichen ihr Können im Bogenschießen unter Beweis stellen. Am Abend nahm eine Gruppe unserer Jugendfeuerwehr am Beachvolleyball- Turnier teil, bei dem wir allerdings verletzungsbedingt schon in der ersten Runde ausschieden.
Am Mittwoch, dem Tag der Hilfsorganisationen, waren die Kreisverkehrswacht und das THW zu Besuch.
Bei der Kreisverkehrswacht durften zwei unserer Jugendlichen ihr Fahrkünste auf dem Kettcar und zudem noch ihre Aufmerksamkeit während der Fahrt unter Beweis stellen, indem sie z.B. eine Rechenaufgabe lösen mussten.
Das THW hatte für uns nicht nur eine Vorstellung ihrer Autos vorbereitet, sondern mehrere Spiele aus ihren technischen Möglichkeiten aufgebaut, die ausprobiert werden konnten. So galt es bei einem Labyrinth den Ball mittels Lufthebekissen hindurch zu manövrieren oder mit einem Sandsack, der am Kran befestigt war, Felgen umzuschmeißen. Aus verschiedenen Buttons konnten sich die Jugendlichen am Ende noch ein Andenken aussuchen.
Am Donnerstag hatten die Jugendlichen Zeit sich selbstständig zu beschäftigen. Es wurden Karten und Fussball gespielt und der ein oder andere nutze die Mittagspause für eine Mütze voll Schlaf. Außerdem war das Jugendzentrum Helmstedt mit ihrem Spielmobil vor Ort und hatte Schminken und Basteln für die Jugendlichen im Angebot. Am Abend stand dann das Kino mit „Nachts im Museum“ auf dem Programm. Vorher war aber noch die ASB- Hundestaffel zu Besuch, bei denen man die kleinen und großen tierischen Helfer streicheln durfte.
Am Freitagmorgen nahmen wir zu guter Letzt noch am Soccer 5 Turnier teil. Auch dort mussten wir uns nach einer Niederlage gegen die starken Franzosen schon in der ersten Runde geschlagen geben.
Am Nachmittag nutzen wir das herrliche Wetter, um noch einmal das Waldbad Birkerteich unsicher zu machen und ließen am Abend das Zeltlager mit einer Party bei Discomusik und Licht- und Feuershow auf dem Festzelt ausklingen.
Am Samstag mussten wir dann, leider bei Regen, unsere Sachen packen und die Zelte abbauen. Nach dem Mittagessen und der Abschlussveranstaltung machten wir uns auf den Heimweg nach Esbeck.
Natürlich mussten wir in der Woche auch Aufgaben übernehmen, die das Zusammenleben betreffen. So gehören der Küchendienst mit dem Reinigen des Essenzeltes und der Organisation des Abwasches aller Lagerteilnehmer genauso zu den Aufgaben, wie die Lagerwache und das einmalige Reinigen der Duschen und Toiletten. Aber auch diese Aufgaben gingen in der Gruppe schnell von der Hand und gehören mit zu einem Zeltlager dazu.
Besonders gefreut haben wir uns über die Besuche von Eltern, Kameraden und Freunden, die einen Eindruck von unserem Lagerleben bekommen wollten und uns meist mit Köstlichkeiten versorgt haben.
Wir hatten eine sehr schöne Woche und freuen uns bereits jetzt auf das nächste Zeltlager.

Eure Jugendfeuerwehr Esbeck

 

 

 

Drucken E-Mail

Webbanner 155x55

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen