Sonntag, 16. Juni 2019

25.05.2018, Übungsdienst: Technische Hilfe bei Verkehrsunfällen

Der heutige Übungsdienst drehte sich rund um das Thema retten aus einem verunfallten Fahrzeug. Dazu sind wir mit 15 Kameraden nach Helmstedt gefahren, wo uns die Firma Zabel auf ihrem Verwertungshof zwei Altautos zum Üben zur Verfügung gestellt hat.

Als erstes wurde der Ablageplatz mit dem für einen Verkehrsunfall (VU) benötigten Material aufgebaut. Anschließend wurden zwei Gruppen gebildet, in denen jeweils der „verunfallte“ PKW gesichert und abgestützt wurde. Die Themen Glasmanagement, Air-Bag-Kontrolle und schaffen eines Patientenzuganges sowie einer großen Seitenöffnung wurden kurz theoretisch erläutert und anschließend praktisch durchgeführt. Dabei war unser hydraulischer Rettungssatz das wichtigste Werkzeug. Außerdem wurde das Dach der Fahrzeuge abgenommen. Dabei haben wir bei einem der beiden Fahrzeuge unsere Säbelsäge zur Hilfe genommen um die hinteren Holme des Daches zu durchtrennen.

Bild 1

Jeder der anwesenden Kameraden hatte die Möglichkeit verschiedene Techniken auszuprobieren, ob im Ernstfall die richtigen Handgriffe tätigen zu können, da im Zweifel jede Minute zählt.

Wir bedanken uns herzlich bei der Firma Zabel für diese Übungsmöglichkeit.

Während unserer Abwesenheit kam es in Esbeck zu einem Einsatz. Da wir aus Helmstedt jedoch zu lange gebraucht hätten, um schnelle Hilfe zu leisten, ging der Alarm direkt an die Freiwillige Feuerwehr Schöningen. An dieser stelle möchten wir uns auch bei den Kameraden bedanken, die für uns diesen Einsatz übernommen haben.

Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5

Drucken E-Mail

Webbanner 155x55

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen