Übergabe des LF 20

Unser neues Löschgruppenfahrzeug 20 (LF 20) wurde am Dienstag, dem 22.11.2022 offiziell von der Stadt an unsere Ortsfeuerwehr übergeben. Hier erfahrt ihr Details über den Verlauf der Veranstaltung und könnt euch einige Fotos und Videos von dem Abend ansehen.

LF20 2

Begrüßung und Grußworte

Zunächst begrüßte der stellvertretende Bürgermeister Axel Schliephake, da der Bürgermeister krankheitsbedingt verhindert war, alle Anwesenden. Er freute sich besonders über die zahlreichen Mitglieder der Kinder- und Jugendfeuerwehr vor Ort und lobte ihr besonderes Engagement, das heutzutage nicht selbstverständlich sei. Es sei eine besondere Ehre, ein solches Löschfahrzeug zu übergeben und er danke allen, die die Fahrzeugbeschaffung tatkräftig unterstützt haben. Das „Prachtfahrzeug“ im Wert von 380.000 € hatte er sich bereits im Vorfeld zeigen und dabei um die notwendige umfangreiche Ausbildung berichten lassen.

Anschließend hielt Ortsbürgermeister Hans-Joachim Rehkuh sein Grußwort. Auch er begrüßte alle Anwesenden und betonte, was für ein besonderes Ereignis eine solche Fahrzeugübergabe sei, schließlich finde diese nicht alle Jahre statt. Er nahm Bezug auf die zuvor genannte Summe und erklärte, dass es sich bei dem Fahrzeug um ein Zweckfahrzeug handle, welches die Feuerwehr für Ihre Arbeit benötigt. Und bei den zahlreichen Zwecken, die dieses Fahrzeug erfüllt, dürfe man sich über eine solche Summe nicht wundern. In vielen Feuerwehren seien die Fahrzeuge teilweise deutlich älter als 10 Jahre und deshalb freue er sich ganz besonders, dass Esbeck „nun mal wieder dran war“. Das motiviere alle Aktiven bei der Erfüllung ihrer Aufgaben.

Schlüsselübergabe

Uebergabe_Stadt_Stadtbrandmeister
Stellv. Bürgermeister Axel Schliephake überreicht den Schlüssel des Fahrzeuges an Stadtbrandmeister Michael Barth  

Jetzt übernahm Schliephake wieder das Wort. Er erinnerte noch kurz daran, dass die Übergabe eines neuen Fahrzeuges auch immer etwas wehmütig ist, da alte Fahrzeuge, das LF 8 und LF 16, außer Dienst gestellt werden. Er hoffe, dass das neue Fahrzeug viele Übungen und wenig Einsätze fährt und freue sich den Schlüssel zum Fahrzeug nun an Stadtbrandmeister Michael Barth zu überreichen.

Dieser bedankte sich bei der Stadt im Namen der Stadtfeuerwehr und umriss kurz den Werdegang des Fahrzeuges. Er sei sehr stolz diese Übergabe während seiner Amtszeit durchführen zu können, denn diese ist fast am Ende und es ist das erste Fahrzeug, dass er in Dienst stellen darf. Seit seinem Amtsantritt vor 6 Jahren, beschäftigt ihn die Beschaffung des LF 20. Währenddessen, galt es einige Berge zu bewältigen. Für die Hilfe dabei dankte er der Verwaltung der Stadt und nannte stellvertretend Herrn Weitze und Frau Backhauß. Barth überreichte schließlich den Schlüssel an Ortsbrandmeister Sascha Fritsch.

Ueberrgabe Stadtbrandmeister Ortsbrandmeister3
Übergabe des Schlüssels vom Stadtbrandmeister Michael Barth an Ortsbrandmeister Sascha Fritsch

Rede des Ortsbrandmeisters

Auch Fritsch richtete einige Worte an die Anwesenden. Auf seine Begrüßung zu diesem lang herbeigesehnten Ereignis folgte eine kurze Zusammenfassung vom Werdegang des neuen Fahrzeuges. Bereits 2015, noch unter dem Vorgänger von Stadtbrandmeister Barth, wurde durch die Verantwortlichen der Ortsfeuerwehr ein Leistungsverzeichnis für ein neues Löschgruppenfahrzeug erstellt. „Wenn wir damals gewusst hätten, wie lange die Beschaffung dauert“, merkte Fritsch scherzhaft an, „wären wir sicher nicht so motiviert gewesen.“ Es folgte lange nichts, bis schließlich 2018, jetzt unter Stadtbrandmeister Barth, das „Go“ erteilt wurde. Das Leistungsverzeichnis musste noch einmal aktualisiert und an neue Normen angepasst werden, bevor die Ausschreibung 2020 über die KWL beginnen konnte. Die bis dahin aufgetretenen Verzögerungen erwiesen sich, im Nachhinein betrachtet, als „Glück“. Denn dadurch steht heute das neueste MAN Fahrgestell mit dem neuesten Rosenbauer Aufbau in der Fahrzeughalle. Nachdem sich Rosenbauer unter den drei Bewerbern für den Aufbau durchgesetzt hatte, konnten 2021 die ersten Gespräche mit diesem geführt und erste Detailfragen geklärt sowie Anpassungen vorgenommen werden. Und jetzt im Jahr 2022 ist das Fahrzeug da, „wir hätten schon nicht mehr gedacht, dass wir das Fahrzeug vor Weihnachten noch kriegen“, so Fritsch. Umso glücklicher sei er, diesen Abend mit allen gemeinsam zu verbringen. Für die geleistete Arbeit bei der Beschaffung dankte Fritsch den Kameraden aus der Beschaffungsgruppe, dem Stadtbandmeister, dem Ordnungsamtsleiter Ingo Weitze und dem hauptamtlichen Gerätewart Sebastian Schröder. Ein Dank für die bereitgestellten Mittel richtete er an Orts- und Stadtrat sowie an das Land Niedersachsen. Einen besonderen Dank richtete Fritsch an seine „Bessere Hälfte“ und die seines Stellvertreters Alexander Kelm für die Unterstützung, während de vielen Zeit, die Sie in dieses Projekt gesteckt haben. Einen letzten Blumenstrauß überreichte Fritsch noch an Frau Schatz, als Dank für die gute Zusammenarbeit während Ihrer Tätigkeit im Ordnungswesen der Stadt Schöningen.

Fahrzeug-Show und Segnung

Mit den Worten „Licht aus – und Spot an“ gab Fritsch schließlich die Fahrzeug-Show frei.

EXTERNER INHALT:
Wenn Sie auf untenstehenden Button drücken, werden Daten an Youtube.com übertragen. Wir haben keinen Einfluss auf die Verarbeitung dieser Daten. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von YouTube. Ihre Entscheidung wird nicht gespeichert und gilt nur, bis sie diese Seite schließen.

Pfarrer Olaf Brettin segnete das Fahrzeug und alle, die damit unterwegs sind, mit Worten aus dem Psalm 121: „Der HERR behüte dich vor allem Übel, der Herr bietet dir Schutz vor allen Gefahren, er bewahre dich vor allem Unheil“. Er betete dafür, dass das Fahrzeug und alle Kameraden stets gut an den Einsatzort kommen und unversehrt wieder heimkehren.

EXTERNER INHALT:
Wenn Sie auf untenstehenden Button drücken, werden Daten an Youtube.com übertragen. Wir haben keinen Einfluss auf die Verarbeitung dieser Daten. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von YouTube. Ihre Entscheidung wird nicht gespeichert und gilt nur, bis sie diese Seite schließen.

Dank der Kameraden

Gruppenführer Tobias Bonk aus dem Orga-Team LF20 bedankte sich im Namen aller Kameraden bei Fritsch, Kelm und Weitze (stellvertretend für die Stadt) für die vielen Stunden, die in die Beschaffung des Fahrzeuges geflossen sind. Dazu überreichte er allen drei die „hölzernen Ersatzschlüssel“ zum Fahrzeug, sowie eine Fahrzeugminiatur. 

Gruppenfoto
v.l.n.r: Ortsbürgermeister Hans-Joachim Rehkuh, Stadtbrandmeister Michael Barth, Ordnungsamtsleiter Ingo Weitze, Ortsbrandmeister Sascha Fritsch, Stellv. Ortsbrandmeister Alexander Kelm, Pfarrer Olaf Brettin

Am Ende des offiziellen Teils gab Ortsbrandmeister Fritsch das Fahrzeug zur Besichtigung frei und wünschte allen noch einen schönen Abend. 

Verwandte Artikel

Webbanner 155x55

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.